Gaming-Notebook

Gaming-Notebooks - mobil spielen, flexibler gamen

 

 

Gaming-Notebook kaufenSeit der Markteinführung der ersten Notebooks in den 80er-Jahren, sind diese für den mobilen Einsatz konzipiert; nichtsdestotrotz werden auch Laptops angeboten, welche den höchsten technischen Ansprüchen genügen und aus diesem Grund gerade für hochauflösende Spiele geeignet sind. Derartige spieletaugliche Laptops – Gaming-Notebooks genannt – erfreuen sich immer größerer Beliebtheit; und sie sind dringend notwendig, wenn das Notebook nicht nur für Office, Internet und Multimedia, sondern auch für aktuelle 3-D-Spiele verwendet werden soll. Andernfalls verhindern günstigere Notebooks mit durchschnittlicher Ausstattung durch Störungen wie etwa "Ruckeln" jeglichen Spielgenuss.

 


Hier bekommen Sie die besten Gaming-Notebooks zu einem günstigen Preis.

 

 

Mobilität und ansprechendes Design

 

Unabhängig vom Standort nicht nur Organisatorisches erledigen, sondern auch noch Spielen zu können – das ermöglicht ein Gaming-Notebook. Darüber hinaus überzeugt ein Gaming-Notebook nicht nur mit seiner hohen Leistung, sondern auch mit seinem Design: Viele dieser Laptops werden aufwendig verziert oder ziehen mit LED-Lichtern im Gehäuse die Blicke auf sich. Die von den Lichtern erzeugten Effekte lassen sich oftmals über Tools steuern. Und auch die Zukunft kommt nicht zu kurz, denn immer öfter besitzt ein neu vorgestelltes Gaming-Notebook nun bereits ein 3D-fähiges Display inklusive Brille.

 

Displayauflösung und Grafikchip

 

In einem Gaming-Notebook wird in der Regel einer der besten aktuellen Grafikchips verbaut – die Grundvorsausetzung für die Komptabilität mit anspruchsvollen Games. Jedoch muss der Grafikchip auch mit der Auflösung des beim Laptop verwendeten Displays zusammenpassen; hierauf sollte beim Kauf geachtet werden. Die beste Bildqualität lässt sich nur erreichen, wenn in der jeweils maximalen Auflösung des Bildschirms gespielt wird. Ist dies jedoch mit dem eingebauten Grafikchip nicht möglich, muss das Display interpolieren (niedrigere Auflösung).

 

Nachteile eines Gaming-Notebooks

 

Im Wesentlichen haben Laptops mit einer für das Spielen geeigneten Ausstattung drei Nachteile. Einer davon macht sich bereits beim Kauf bemerkbar: der hohe Preis. Für ein Gaming-Notebook muss in der Regel deutlich mehr bezahlt werden als für einen Desktop-PC mit vergleichbarer Ausstattung. Dafür ergibt sich anschließend jedoch der Vorteil, nicht an einen festen Standort gebunden zu sein; dies erweist sich vor allem bei LAN-Partys als hilfreich. Darüber hinaus muss beim Spielen auf dem Laptop ein verhältnismäßig – im Vergleich zum Desktop-PC – kleinerer Bildschirm (in der Regel bis 17 Zoll) sowie die fehlende Möglichkeit des nachträglichen Aufrüstens der Hardware in Kauf genommen werden.